Jahreshauptübung

Am 23.06.2017 führte die Feuerwehr Frickingen mit der aktiven Einsatzmannschaft sowie mit der Jugendfeuerwehr, ihre diesjährige Jahreshauptübung durch. Als erstes zeigte die Jugendfeuerwehr ihr Können bei einem simulierten Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Der Angriffstrupp und Schlauchtrupp bereiteten alles für einen Schaumangriff vor. Währenddessen holte der Wassertrupp die Trage aus dem Löschgruppenfahrzeug 10/6 um die verletzte Person aus dem Gefahrenbereich zu retten und anschließend zu betreuen. 

 

Alarmstichwort „F 2 unklare Rauchentwicklung 3 Personen vermisst“ Wo ? katholischer Kindergarten in Frickingen !

Dies war das diesjährige Szenario der Freiwilligen Feuerwehr Frickingen. Zahlreiche Zuschauer waren zur Übung gekommen und wurden von Andreas Abt über den Übungsablauf informiert.     

Die aktive Einsatzmannschaft rückte mit dem Mannschaftstransportwagen, dem Löschgruppenfahrzeug 10/6, dem Löschgruppenfahrzeug 16 und mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug zur Einsatzstelle aus. Ebenfalls wurde die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Salem und die Schnelleinsatzgruppe des DRK mit alarmiert.

Einsatzleiter Tobias Schulz erkundete sofort nach dem Eintreffen die Lage und wies die Fahrzeuge ein. Der Angriffstrupp und Wassertrupp des Löschgruppenfahrzeug 10/6 ging unter Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude vor. Nach etwa 15 Minuten konnten die drei vermissten Personen gerettet werden und dem Deutschen Roten Kreuz übergeben werden.

Bürgermeister Jürgen Stukle dankte den Rettungskräften für ihr engagiertes Einstehen für in Not geratene Menschen. Ein Kompliment machte er auch der Jugendfeuerwehr, die vor der Übung unter den Augen zahlreicher Zuschauer einen Schaumangriff demonstrierte.