Brandbekämpfungsseminar ERHA-TEC

Am Samstag den 25.07 ging es frühmorgens um 06:00 Uhr los. Zusammen mit der FW Salem ging es zu Erha – Tec in Breithülen auf der schwäbischen Alb. 

Auf der anfahrt mussten die Teilnehmer kräftig Trinken. Sie hatten die Vorgabe bis zu 3 Liter Wasser zu trinken. 

 

In einem holzbefeuerten Rauchdurchzündungsanlage lässt sich das richtiges Vorgehen im Innenangriff unter Realbedingungen trainieren. Nicht nur das Beobachten einer Rauchdurchzündung ist Ziel dieser Übung, auch das richtige Verhalten und gezielte Abwehrmaßnahmen gehören dazu. Auch Wärmegewöhnung und Innenangriffstraining mit entsprechender Löschtechnik/Löschtaktik wird vermittelt.  

 

Der gezielte Einsatz von Löschmittel in geschlossenen Räumen erfordert regelmäßigen Umgang unter Realbedingungen. Ein trainierter Strahlrohrführer arbeitet wesentlich effektiver!  Das "Lesen" des Rauches ist ausschließlich an realem Feuer zu erlernen. Ein Brandbekämpfer muss Brandverläufe kennen und muss Rückschlüsse aus Konsistenz, Dichte, Farbe und Geschwindigkeit des austretenden Rauches ziehen können.    

All diese wurde an diesem Tag vom den Ausbilderteam von Erha – Tec vermittelt. Alle unsere Teilnehmer waren am ende des Tages abgekämpft von der Ausbildung. Jeder sagte trotzdem dass keine Minute davon umsonst war. Mit dem Vermittelten wissen können wir zukünftig sicher zum Innenangriff gehen.